Man schaut auf mehrer Stände eines Dorffestes. In der Mitte des Bildes sitzen zwei Frauen und knüpfen mit Kindern Freundschaftsbänder.

Eine sächsische Kleinstadt wächst zusammen – und über sich hinaus

Rechtsextremist:innen wollten Ostritz durch ein Festival und Netzwerktreffen vereinnahmen. Doch Bürger:innen und die Stadt hielten mit einem Friedensfest der Demokratie dagegen. Heute fragen andere Kommunen nach dem Ostritzer Erfolgsrezept. Selten schaffen es kleine Gemeinden in die großen Schlagzeilen. Ostritz ist es gelungen. Eine Spontanaktion gegen Rechts hat die 2.300-Seelen-Stadt im sächsischen Landkreis Görlitz berühmt gemacht. […] Mehr

demoslam – Verstehen, ohne einverstanden zu sein

Unser aktuelles Accelerator-Stipendiatenprogramm demoslam ist mehr als ein unterhaltsames Dialogformat. Das Konzept: Menschen unterschiedlicher Meinung diskutieren vor Publikum – nicht um den anderen zu überzeugen, sondern um ihn zu verstehen. Mehr
Text auf dem Bild: Du hast die Ahnung. Wir haben die Fragen.

Kleine Umfrage

Wir wissen, dass das Beantworten von Umfragen nicht die Lieblingsbeschäftigung der meisten von euch ist. Doch da ihr die Ahnung habt und wir die Fragen, bitten wir dich um 2 Minuten deiner kostbaren Zeit! Bitte nimm an unserer Umfrage für das Programm openTransfer Zusammenhalt teil, wenn du in Ostdeutschland aktiv bist und… …  dich für […] Mehr

Wie finden wir Mitstreiter:innen für die Verbreitung unseres Projekts?

Partner:innen oder Umsetzer:innen vor Ort zu finden, stellt viele gemeinnützige Organisationen, die wachsen wollen, vor Herausforderungen – denn in den meisten Fällen klopfen Kandidat:innen nicht einfach an die Tür. Und selbst wenn, ist es extrem wichtig zu prüfen, ob eine Zusammenarbeit Aussicht auf dauerhaften Erfolg hat. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die Schritte […] Mehr
Beitragsbild für das Zwischenruf-Interview mit Dennis Chiponda von dem Projekt JUGENDSTIL*. Man sieht das Wort Zwischenruf auf grünen Grund und ein Porträt von Dennis Chiponda.

ZWISCHENRUF: „Diskriminierung ist auch dort allgegenwärtig, wo wir sie nicht vermuten“

Dennis Chiponda engagiert sich in diversen Projekten gegen Intoleranz und für eine vielfältige Gesellschaft. Im Interview erzählt er, wie man mit dem eigenen Hass umgehen kann, warum wir zu viel Angst vor Verlust haben und warum Konflikte ein gutes Zeichen sind.  Herr Chiponda, warum tun sich viele Menschen schwer, mit Vielfalt zu leben? Dennis Chiponda: […] Mehr
Auf dem Bild ist ein Kop

Patenschaften Webinar-Reihe: „Mental Health“ – Mentale Gesundheit in Zeiten von Corona

Kann ich psychische Probleme von mir selbst und anderen erkennen? Und wenn ja, wie kann ich Unterstützung anbieten? In den letzten Jahren, Wochen, Monaten und Tagen war das Thema Corona in aller Munde – aber was macht die gesamte (Pandemie)-Situation eigentlich mit unserer psychischen Gesundheit? Durch Kontaktbeschränkungen, Homeoffice, Schulschließungen und Quarantänebestimmungen sind wir alle – […] Mehr
Auf dem Bild steht der Projekttitel: QualitätsMentor. Das Daten Tool für qualitätssichere Patenschaftsprojekte. Im Hintergrund sind blaue und gelbe Legosteine.

QualitätsMENTOR – Das Daten-Tool für qualitätssichere Patenschaftsprojekte

Seit Beginn des Jahres befinden wir uns gemeinsam mit der BürgerStiftung Hamburg und vier Hamburger Patenschafts- und Mentoringorganisationen auf einer gemeinsamen Reise – einer Entwicklungsreise. Zusammen entwickeln wir innerhalb eines kollaborativen Prozesses den “QualitätsMENTOR”. In diesem Artikel möchten wir euch einen Einblick ermöglichen und euch mit auf die Entwicklungsreise nehmen. Was ist der QualitätsMENTOR? Patenschafts- […] Mehr
Eine Gruppe Menschen mit und ohne Behinderung sitzt um einen Küchentisch und lacht.

Vielfalt im Accelerator

Viele Organisationen, die im Rahmen des Accelerator-Stipendiums ihre Wirkung verbreitet haben, setzen sich für die Gesellschaft der Vielfalt ein. Einige von ihnen werden im E-Book “Zusammenhalt” näher vorgestellt. Tausche Bildung für Wohnen Im Verein „Tausche Bildung für Wohnen“ engagieren sich junge Menschen im Tausch für ein mietfreies WG-Zimmer als Bildungspat:innen für benachteiligte Kinder – und […] Mehr

Durch Patenschaften Vielfalt leben

Ka nimmt an kreativen Kursen teil und hat bei seiner Patin Lina gelernt, wie man einen Erklär-Trickfilm über Assistenzhunde vertont. Nazrat ist als Teenager aus Afghanistan geflohen und teilt alles mit Karola, die ihn unterstützt hat, Deutsch zu lernen, seinen Hauptschulabschluss und eine Ausbildung im Straßenbau zu machen. „Omi ist Omi, ne, hilft sie gerne“, […] Mehr
Foto einer Veranstaltung von Vorpommern besser machen: An einem langen Tisch auf einer Wiese unter Obstbäumen sitzen Menschen verschiedenen Alters und diskutieren.

Meine Stadt besser machen – Die Veränderung geschieht gemeinsam

Teile der Gesellschaft scheinen das miteinander Diskutieren verlernt zu haben. Wie man es ihnen wieder nahebringen kann, zeigt die Körber-Stiftung mit einer einfachen Frage: Wie können wir unsere Stadt gemeinsam besser machen? Über eine Idee mit Massenwirkung. Wie wäre es, wenn Menschen aus einem Kiez gemeinsam überlegen, was sie in ihrem Viertel oder in ihrer […] Mehr