Veröffentlicht in Allgemein
Sessiongeber Florian Stenzel mit einer Teilnehmerin

kein Abseits!: Das gute Ende in Patenschaften

Nichts ist schlimmer als eine schlecht endende Patenschaftsbeziehung. Der Verein kein Abseits! stellte vor, nach welchem System ein guter Abschied gefunden werden kann und was zu tun ist, wenn nicht alles nach Plan läuft. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Eine Frau sitzt in einem Stuhlkreis und spricht gestikulierend.

Ko-Kreation auf Augenhöhe – Transkulturalität in der Praxis

Wie gelingt Kommunikation auf Augenhöhe? Sima Gatea und Manuel Güll stellten in ihrer Session verschiedene Ansätze vor und sensibilisierten dabei für die Wirkung von Sprache in der transkulturellen Zusammenarbeit. Im Anschluss diskutierten die Teilnehmenden über kommunikative Fallstricke, zielgruppengerechte Ansprachen und die Macht des Bildes. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Ein Mann spricht in ein Mikrofon, im Hintergrund sitzt eine Frau.

Positive Öffentlichkeitsarbeit für die Patenschaftsarbeit

Das gesellschaftliche Klima gegenüber Geflüchteten entwickelt sich seit längerer Zeit zum Negativen. Im Bereich Patenschaften gelingt es Engagierten immer weniger, positive Botschaften in die Breite der Gesellschaft zu tragen. Erik Rahn diskutierte in seiner Session, mit welchen Methoden die Öffentlichkeit wieder besser erreicht werden kann. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Eine Frau spricht in ein Mikrofon, mehrere Frauen stehen neben ihr.

Lesementoring: Jugendliche fördern Kinder

Ulrike Knoch-Ehlers stellte das erfolgreiche Transferprojekt „Lesementoring“ vor. Jugendliche werden ausgebildet und sind dann als Patinnen und Paten von jüngeren Schülerinnen und Schülern aktiv. Das Modell verbreitet sich derzeit an mehreren Schulen im Raum Hannover. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Ein Mann sitzt neben einer Frau am Tisch und spricht.

Semiprofessionalisierung: das richtige Maß an Qualifikation

Welches Maß an Qualifizierung und Professionalisierung brauchen Aktive in Patenschaftsprojekten? Bernd Schüler diskutierte mit den Teilnehmenden diese Frage und besprach, welche Formate der Qualifizierung es braucht und welcher Umfang dieser Angebote sich in der Praxis bewährt haben. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Das Icon, das für Session-Dokumentationen steht.

Rock Your Life!: Wie die „simpelste“ Form der Unterstützung Welten bewegen kann

Die Session von Till Gassmann drehte sich um die Frage, wie es gelingt, Freiwillige als Mentorinnen und Mentoren zu gewinnen und langfristig zu halten. Die Teilnehmenden sahen vor allem die persönliche Bindung, die Reflektion der eigenen Rolle als Mentorin und Mentor sowie verlässliche Rahmenbedingungen als maßgebliche Erfolgsfaktoren für Tandems. Mehr
Das Icon, das für Session-Dokumentationen steht.

Stiftung Valentina: Kein Kind soll in einem Krankenhaus sterben müssen

Warum sollten nicht alle sterbenskranken Kinder die Möglichkeit haben, ihre letzte Lebenszeit Zuhause zu verbringen? Aus einem Thema, das zunächst als „nicht sehr sexy“ angekündigt wurde, entwickelte sich ein aktiver Austausch rund um Spenden, Kooperationen, Skalierbarkeit, den Nutzen von Social Media und einen kleinen freundlichen Kaktus. Mehr