Ein Mann hat einen Laptop auf dem Schoß und gestikuliert.

Flurfunk Dresden: Fake News – was tun?

Nach der verzerrten Darstellung der Vorfälle in Chemnitz durch rechte Parteien, einzelne Medien und Trolle fragte Peter Stawowy, wie der richtige Umgang mit Fake News und Hass im Netz aussehen kann. In der Session diskutierten knapp 20 Teilnehmende über Faktenchecker sowie Counterspeech und darüber, wie wir in Zukunft möglichst viele Menschen über Falschmeldungen aufklären können. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein

Active Listening gegen die Einsamkeit

Jannis Kuhlencord stellt seine Projektidee vor, bei der es darum geht, einander wirklich zuzuhören (active listening). Zwei knallrote Ohrensessel im öffentlichen Raum laden dabei jeden und jede ein, Platz zu nehmen und sich jenseits der Anonymität des Alltags zu begegnen, auszutauschen und (Lebens-)Geschichten zu erzählen. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Eine blonde Frau spricht gestikulierend.

Plan W: Diversitysensible Kommunikation in Sprache und Bild

Bei der Kommunikation im Netz – aber auch darüber hinaus – fühlen sich nicht immer alle Menschen angesprochen und repräsentiert. Damit sich das ändert, hat Johannah Illgner praktische Tipps und Beispiele aus ihrem Alltag in einer Kommunikationsagentur vorgestellt. Mehr
Veröffentlicht in News

Wefugee: Community without borders

Bei Geflüchteten, in Willkommens-Initiativen und bei den vielen einzelnen Ehrenamtlichen tauchen immer wieder dieselben Fragen auf: Wo finde ich rechtliche Unterstützung? Wie ist der Ablauf bei der Beantragung von Asyl? Wer gibt seriöse Informationen? Wefugee.org sammelt Fragen und Antworten und macht sie für alle zugänglich. Mehr
Veröffentlicht in News

Bagfa: mehr Fragen als Antworten

Drei Fragen standen im Mittelpunkt der Session: Wie wird die derzeitige Kommunikation über das Thema Flüchtlinge und die damit verbunden Projekte bewertet? Wie sieht der Alltag in der Projektarbeit aus? Welche Aufgaben stehen als nächstes an und wie sieht die Vision einer gelungenen Arbeit mit Flüchtlingen aus? Mehr

Das Transfer-Dilemma

Viele Faktoren sind wichtig für einen erfolgreichen Projekttransfer. Doch oft scheitert die Verbreitung guter Projekte schon, bevor man sich Gedanken über Finanzierung, Kompetenzen und Transparenz macht. Gerald Labitzke stellte in der Session die Frage: „Sind wir am Ende selbst schuld?“ Mehr