Zwei Frauen stehen vor einer Wand mit dem hashtag #otc19

ae Worldwide: Veränderung bei der ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten

Helena Lüer und Johanna Jörg von academic experience Worldwide e.V. (ae Worldwide) beim openTransfer CAMP am 30.03.2019 in Frankfurt/Main Die studentische Initiative steht vor derselben Herausforderung wie viele andere, die mit Geflüchteten arbeiten: Angebote, die 2015 auf einen klaren Bedarf trafen, werden nicht mehr nachgefragt. Woran liegt das? Und wie kann eine Organisation darauf reagieren? […] Mehr
Auf einer Tafel ist zu lesen: Digital-Strategie?

Robert Bosch Stiftung: Brauchen wir eine Digital-Strategie?

Ausgangspunkt der Überlegung war der Programmschwerpunkt der Stiftung „Zivilgesellschaft stärken“, der sich auch mit den Folgen, Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für NGOs beschäftigt. In diesem Kontext wurden bzw. werden mehrere Aktivitäten gefördert, z. B. der „Digital Social Summit“ Anfang 2019 oder auch das jetzige Barcamp mit dem noch folgendem E-Book. Die zentrale Frage der Session war, wie insbesondere kleinere gemeinnützige Strukturen bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben nicht nur durch Qualifizierung, sondern auch bei der Strategieentwicklung unterstützt werden können. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein

The Boston Consulting Group GmbH: Digital@business

Ist die Digitalisierung eine Bedrohung oder eine Chance für uns? Vor dieser Frage stand ursprünglich auch die Autoindustrie. Mittlerweile hat sie großen Nutzen aus Digitalisierungsprozessen gezogen. Was können NGOs daraus lernen? Mehr

IDEENKANAL – das Open-Franchise-System

„Ideen gibt es genug, man muss sie nur kanalisieren und gezielt fördern“. Den Ideen Flügeln wachsen lassen, dieser Aufgabe haben sich die Gründer vom IDEENKANAL verschrieben. Dass diese Idee nun selbst Flügel bekommen hat, hat der IDEENKANAL neben dem guten Konzept auch der Wahl der Verbreitungsmethode zu verdanken, dem „Open Franchise“. Mehr

Aachener Zeitbanken: Wie kann die Verbreitung gelingen?

Die Öcher Frönnde haben mit ihrem Modell der Zeitbanken eine gut funktionierende Nachbarschaftshilfe geschaffen. Das Projekt wächst stetig, aber eine Verbreitung über die Stadtgrenzen hinweg hat bislang nicht stattgefunden. Monika Lang sprach mit den Teilnehmern der Session über Erfolgsfaktoren und Verbreitungshemmnisse. Mehr

Viele Wege führen zum (Transfer-) Ziel

Die eigene Wirkung mit einem Transfer zu verbreiten, ist kein Selbstzweck und schon gar für jeden und zu jeder Zeit ein sinnvolles Unterfangen. Drei wesentliche Fragen müssen gestellt werden: Habe ich die Bereitschaft und Voraussetzungen, das Projekt zu verbreiten? Gibt es auch an anderen Orten einen Bedarf und ein Umsetzungsinteresse für unser Anliegen? Und letztlich: Ist unser Projekt in andere Regionen übertragbar? Mehr
Platzhalter

Sessionplan #otc13 Berlin

    Raum 1 Raum 2 Raum 3 Raum 4 (Keller) Raum 5 (Café-Ecke) 11:30 – 12.15  5 Learnings aus dem 1. Jahr(youvo.org)  Verbreitung Praxismodell Zahnärzte für Gehörlose (InDeaf Med)  David rockt mit GoliathErfolgreich wachsen durch Social Franchise(Eltern-AG) Wachstum durch Crowdfunding finanzieren(fairnopoly)  Online Vermarktung Kampagne für NPOs (little web giants) 12:15 – 13:00  Karma Chakhs […] Mehr