Rosa Parks, Barack Obama und… Du! Wie geht Community Organizing?

Sujin Julia Noël, Leading Change Network (LCN)

Foto: Linda Müller | openTransfer

Das Netzwerk:

Das Leading Change Network entwickelt und unterstützt weltweit neue zivilgesellschaftliche Führungspersönlichkeiten, die durch Community Organzing ihre Gemeinschaften organisieren, um Macht aufzubauen und Veränderungen zu bewirken.

Worum ging es in der Session?

Sujin hat eine Einführung ins Konzept des „Community Organizing“ gegeben. Wie funktioniert es und wie setzen wir es für uns ein? Außerdem gab es eine gemeinsame Reflexionsübung, um die eigene Motivation, die eigenen Ursprünge fürs Engagement zu erkennen und zu reflektieren.

Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Community Organizing wird weltweit von Menschen genutzt, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, um solidarische Bewegungen aufzubauen und nachhaltige politische Veränderung zu bewirken.
  • erfolgreiche Beispiele: Schwarze Bürgerrechtsbewegung in den USA, Wahlkampf von Barack Obama
  • Reflexion: Motivation fürs Engagement – ist sehr wichtig, um herauszufinden, wie man andere Leute fürs Engagement begeistern kann

Das openTransfer CAMP Zusammenhalt fand im Rahmen des Programms openTransfer Zusammenhalt der Stiftung Bürgermut statt. Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Mercator. Partner:innen des Barcamps sind das Projekt Diversify der Deutschlandstiftung Integration und die Pochen Biennale.

Hannah Vongries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert