Auf den Spuren des Muts

Komm mit uns auf eine Reise zum Mut!
Unsere Reise führt uns an drei Orte, wo wir ganz unterschiedliche Facetten des Muts kennenlernen und von und mit den Macher:innen dort lernen wollen, wie wir diesen Mut in uns selber finden, wachhalten und in wirksame Vorhaben verwandeln. 

Kommt mit nach Zeitz, wo große Umbrüche und der Zerfall von Selbstverständlichkeiten Menschen zusammenbringen, die dem Trend etwas entgegensetzen – von Leerstands- und Kulturbeleber:innen bis zu russischen Artist:innen im Exil. Reist mit uns weiter nach Gera, wo eine mutige Zivilgesellschaft sich rechter Unterwanderung entgegensetzt. Findet eure eigenen Mut-Anker in Altenburg, wo ein Kern aus Kreativen und Verwaltungsakteur:innen eine ganze Stadt zum Mitgestalten aktiviert hat. 

25.09.2023

ZEITZ

Mut zum Neustart
Wir besuchen: Kunsthaus Zeitz (Alte Stadtbibliothek), Circus Uppsala

25.09.2023
25.09.2023

GERA

Mutig dagegenhalten
Wir besuchen: Gold statt Braun Gera, Häselburg

25.09.2023
26.09.2023

ALTENBURG

Mut zu ungewöhnlichen Partnerschaften
Wir besuchen: Ahoi Altenburg mit vielen Initativen, FACK e.V.

26.09.2023

Seid dabei!

Eine gute Reisegruppe ist Teil des Konzepts. Diese lebt davon, dass motivierte Menschen aus unterschiedlichen Orten und Projekten zusammenkommen und ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit den Mitreisenden und den Orten teilen. Daher behalten wir uns vor, bei mehr Anmeldungen als wir Plätze haben, eine kleine Auswahl zu treffen.

Die Anmeldefrist für unsere Mut-Reise ist bereits vorbei.


Die MUT-Reise ist eine Kooperationsveranstaltung von openTransfer Zusammenhalt der Stiftung Bürgermut und Land in Sicht vom Plattfom e.V. mit Unterstützung von KOZMOS, einem Gemeinschaftsprojekt von LAMSA e.V. und MigraNetz Thüringen.

Giannina Scalabrino