openTransfer CAMP #Zusammenhalt – gemeinsam geht´s besser

Das openTransfer CAMP #Zusammenhalt bringt am 17. Januar 2020 all diejenigen in Halle/Saale zusammen, die sich für ein gelingendes Miteinander und gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren. Es werden rund 100 Initiativen und Projekte erwartet, die mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft leisten. Nach einem erfolgreichen Barcamp zum Thema Demokratie in Erfurt, knüpfen wir an die dort begonnenen Debatten und Diskussionen an.

Städte und Gemeinden befinden sich in einem ständigen Wandel: Neben der fortschreitenden Digitalisierung, Globalisierung und neuer Mobilität verändern sich auch Familienstrukturen, Lebensstile und die Gesellschaft als Ganzes. Das Miteinander zu fördern, ist in aufgeladenen Zeiten wie diesen daher umso wichtiger. Am 17. Januar 2020 möchten wir Projektmacher:innen und Engagierte, die sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen, einladen sich auszutauschen, zu vernetzen und gemeinsam mehr zu erreichen.

Wer wird dabei sein?

Gemeinsam geht´s besser! In Begegnungscafés für Jung & Alt, bei Kochabenden von und mit Geflüchteten, in inklusiven Sportvereinen, in politischen Partizipationsprojekten oder Aktivitäten der Kommunalpolitik – vielfältiges Engagement für den sozialen Zusammenhalt findet tagtäglich vor Ort statt. Wir möchten Engagierte, Vertreter:innen von Projekten, Initiativen, Stiftungen und  Kommunalverwaltungen, Haupt- und Ehrenamtliche ins Gespräch bringen.

Herzlich eingeladen sind auch Initiativen, die bereits an einem Standort erfolgreich sind und ihre Wirkung auf weitere Städte oder Regionen verbreiten möchten – ebenso wie Interessierte, die noch auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu engagieren.

Was passiert auf einem openTransfer CAMP konkret?

Die Tagesordnung bestimmen die Teilnehmenden selbst, und es gibt keine Zweiteilung in Referent:innen und Zuhörende. In den sogenannten Sessions teilen Engagierte ihre Themen in kurzen Impulsen. Im Vordergrund stehen Austausch und Diskussion sowie die Weitergabe von Erfahrungen und Best Practices. In den Sessions kann es also um die unterschiedlichsten Fragestellungen gehen:

Wie können digitale Tools die Organisation eines Nachbarschaftscafés unterstützen? Wie gewinnt man ältere Bürger:innen für Patenschaften mit Geflüchteten? Was brauchen Initiativen, um gesellschaftswirksam aktiv sein zu können? Und wie kann ehrenamtliches Engagement und dessen Strukturen langfristig aufrechterhalten werden, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken?

Einen ersten Eindruck, wie ein Barcamp funktioniert, gibt das Video vom openTransfer CAMP #Digitalisierung in Berlin: https://www.youtube.com/watch?v=Lt1N6Pu3OlM

Eckdaten zum openTransfer CAMP #Zusammenhalt:

Zeit: 17. Januar 2020, 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: SaltLabs, Leipziger Str. 70, 06108 Halle/Saale

Anmeldung: Hier über das Anmeldeformular oder per E-Mail an info@buergermut.de

Sessionvorschläge einreichen oder ansehen:http://bit.ly/sessionsotc20halle

Hashtags: #otc20

Für einen Snack am Morgen und leckeres Mittagessen ist gesorgt.

 

Das openTransfer CAMP #Zusammenhalt ist eine Veranstaltung der Stiftung Bürgermut mit Unterstützung der Bertelsmann Stiftung, Körber-Stiftung und Robert Bosch Stiftung. Die Lagfa Sachsen-Anhalt, die Bürgerstiftung Halle, das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. unterstützen als Netzwerkpartner die Veranstaltung.

 

 

Partner:innen

 

 

 

 

 

 

 

Netzwerkparter:innen

 

 

 

 

Passend zu unserem Barcamp, findet am 03.12.2019 das nächste openTransfer Akademie Webinar zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – wie gelingt Engagement?“ statt.

Hier geht´s zur Anmeldung.

 

Fotocredits: Andi Weiland/ openTransfer.de und Henning Schacht/ Digital Social Summit