Stark bleiben: Krisenfest im Aktivismus

Es ist ganz schön viel, was so Tag für Tag auf Aktivist:innen und Engagierte einprasselt. Die Lage der Welt und der Demokratie im Allgemeinen, ein hoher – oft zu hoher – Workload, um etwas dagegen zu tun. Und dann gibt es nicht selten noch Übergriffe – auf Büros, Personen oder im Netz.

Unsere Mission: Stark bleiben! Krisenfest im Aktivismus. So heißt die neue Veranstaltungsreihe, die wir im Juni für Menschen wie euch anbieten. Macher:innen, die im Kleinen und im Großen manchmal über ihre Grenzen gehen, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

6. Juni | Digitaler Workshop: Finde deinen MUT-Anker

Warum mach ich das eigentlich? Auf der persönlichen Ebene kann man sich diese Frage durchaus mal stellen, wenn das eigene Engagement kräftezehrend und anstrengend wird. Ein MUT-Anker muss her – der gibt euch in herausfordernden Momenten Halt und neue Kraft. Er hilft euch (nicht nur dann), besser vor Augen zu haben, warum ihr aktiv seid.
Euch sammeln und den eigenen MUT-Anker finden könnt ihr beim digitalen Workshop am 6. Juni mit Martin Arnold-Schaarschmidt von Plattform e.V. aus Erfurt.

Mehr Details zum Workshop findet ihr hier.

13. Juni | „Stulle & Mut tanken“ – Meet-up in Chemnitz

Sich mit Menschen austauschen, die die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, kann Kraft geben. Das Gefühl, nicht allein zu sein, tut gut. Daher laden wir euch gemeinsam mit Pochen Biennale am 13. Juni von 17 – 20 Uhr zu unserem Meet-up „Stulle & Mut tanken“ im Kulturbahnhof in Chemnitz ein.

Den Feierabend bei einem Getränk und leckeren Abendessen könnt ihr mit anderen Menschen und stärkenden Tischgesprächen verbringen. Mit tollen Tisch-Hosts aus ganz Sachsen und den weiteren Teilnehmenden habt ihr die Gelegenheit, über eure Erfahrungen mit Anfeindungen, Krisen und Überlastungen zu sprechen. Gemeinsam tauschen wir uns im netten Außenbereich des Kulturbahnhofs darüber aus, was wir aus diesen Erfahrungen gelernt haben, welche Netzwerke uns helfen oder helfen würden und starten mutig in die zweite Jahreshälfte.

Alles rund um das Meet-up erfahrt ihr hier.

20. Juni | Digitaler Workshop: Resiliente Strukturen schaffen

Welche Methoden und Strukturen helfen euch und eurer Organisation dabei, um vorausschauend besser auf sich und die eigenen Kolleg:innen zu achten? Wie reagiert man perspektivisch besser in Krisensituationen?

Mit der Coachin Liviana Bath könnt ihr am 20. Juni in unserem digitalen Workshop genau das lernen.

Alles rund um den Workshop erfahrt ihr hier.


Die Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Programms openTransfer Zusammenhalt statt. openTransfer Zusammenhalt ist ein Programm der gemeinnützigen Stiftung Bürgermut und wird gefördert durch die Stiftung Mercator.

Portrait Giannina Scalabrino
Giannina Scalabrino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert