#Patenschaften Webinar-Reihe: Zusammen ist man weniger allein – Beziehungsarbeit im hybriden Raum

Teamarbeit, Beziehungsaufbau und 1:1 Begegnungen plötzlich hybrid gestalten! Kann das funktionieren – und wenn ja, wie? 

Die vergangenen Monate haben einige Veränderungen mit sich gebracht und die Projektarbeit vieler Patenschafts- und Mentoringorganisationen völlig auf den Kopf gestellt. Nichtsdestotrotz habt ihr den Mut aufgebracht, Altbekanntes hinter euch zu lassen um euch weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen.

Jetzt gilt es, das Beste aus neuer und alter Welt, digital und analog miteinander zu verbinden. Hybrid ist das Zauberwort. Mit unserer Webinar-Reihe möchten wir euch darin unterstützen, hybride Strukturen in eure Arbeitsweisen zu integrieren. Um euch diesbezügliche Ideen und Inspirationen zu vermitteln, haben wir Expert:innen und Praktiker:innen eingeladen, die ihre Erfahrungen, Tipps und Learnings mit euch teilen möchten.

Die Webinar-Reihe fördert den Wissenstransfer und die Zusammenarbeit der Akteur:innen innerhalb der Programmträger des Bundesprogrammes “Menschen stärken Menschen” sowie externer Patenschafts- und Mentoringorganisationen.

20.04.2021, 13.00-14.00 Uhr

Mentoring inklusiver gestalten

Mentoring als Form interaktiver Onboarding- und Coachingprozesse nimmt seit Jahren zu. Vor allem jetzt, in Coronazeiten, wird der digitale Wandel mit einbezogen und viele Mentoringformate verlagern sich immer mehr in den virtuellen Raum. Wie man auch Menschen mit Behinderung unkompliziert und inklusiv mit einbeziehen kann, besprechen wir in diesem Webinar – inklusive der Vorteile und Hürden, die sich aus dieser innovativen Mentoringform ergeben. Unser Referent analysiert in diesem Webinar Vorteile, aber auch Herausforderungen, die inklusives Mentoring mit sich bringt. Zudem berichtet er von eigenen Praxiserfahrungen aus dem digitalen Onlinementoring-Programm “EnableMe” , mit dem er Inklusionsbemühungen in den virtuellen Raum trägt.

Alexander Hopman leitet seit 2017 die Stiftung MyHandicap und damit auch das größte Internetportal für Menschen mit körperlichen Behinderungen und chronischen Krankheiten in Europa (10 Mio. Besucher pro Jahr). Eines seiner Spezialprojekte im Jahr 2021 ist das digitale Onlinementoring “EnableMe”, mit dem die Stiftung Inklusionsbemühungen in den virtuellen Raum trägt. Seiner Ansicht nach braucht es Werkzeuge, um zu überzeugen. Vor allem im Bereich Inklusion. 


Aufzeichnungen

#1: Patenschaftsprojekte neu denken – Hybride Ansätze für meinen Projektalltag

Digitalisierung war eines der Buzzwörter 2020, denn der Druck der Corona-Maßnahmen machte ein Handeln in Richtung digitaler Lösungsansätze unausweichlich. Diese Beschleunigung hat viele neue Ideen beflügelt und Schranken in den Köpfen geöffnet, aber uns ebenfalls vor viele Herausforderungen gestellt. Die Lehre ist wie so oft: die Lösung liegt in der Mitte. Unter dem Stichwort Hybridität sammeln sich digitale und analoge Ansätze, die sinnvoll miteinander verknüpft werden und damit das Potenzial in sich bergen, Projekte nachhaltig weiterzuentwickeln.

Annika Jähnke von der Bürgerstiftung Hamburg präsentiert Denkanstöße für die konzeptionelle Weiterentwicklung von Patenschaftsprojekten. Anhand praktischer Beispiele sollen sie dabei helfen, erste Schritte in Richtung Hybridität zu gehen.

Aufzeichnung des Webinars:

Präsentation zum Webinar:

Patenschaftsprojekte neu denken

#2: Beziehungsarbeit digital: (Wie) können Mentor:innen und Mentees auch im digitalen Raum zusammenfinden?

Seit der Krise muss selbst Beziehungsarbeit digital stattfinden – gerade für ein Mentoring-Programm ist eine gute Beziehung zwischen Mentee und Mentor*in ein zentraler Erfolgsfaktor. Wie also kann digitale Beziehungsarbeit gelingen? Welche Herausforderungen bringt sie mit sich und welche Chancen?

Katja Jäger beleuchtet das Thema und erzählt von den eigenen Learnings, die das betterplace lab mit dem digitalisierten Civic Tech Sisters Programm in 2020 sammeln konnte.

Präsentation zum Webinar:

Beziehungsarbeit digital

#3: Tipps und Tricks zum hybriden Onboarding Prozess

Neue Ehrenamtliche für das eigene Mentoring- oder Patenschaftsprojekt zu finden, stellt sich nicht immer als einfaches Unterfangen dar – insbesondere in der aktuellen Phase von Kontaktbeschränkungen und Co. Was verbirgt sich alles hinter dem Vorgang des „Onboardings“ neuer Freiwilliger, was dürfen wir dabei nicht vergessen und gibt es eigentlich Unterschiede zwischen analogem Onboarding und der Gewinnung neuer Ehrenamtlicher auf Distanz? Wie sehen diese aus?

Mathias Hamann setzt sich in diesem Webinar mit den oben genannten Fragen auseinander. Zudem analysiert er, was wir – in Zeiten von Social Distancing – an analogen Strukturen vermissen und wie wir diese bestmöglich ersetzen können.

Aufzeichnung des Webinars:

Präsentation zum Webinar:

Hybrides Onboarding

#4: Machtstruktur Sprache – Wie werden Mentoringbeziehungen davon geprägt?

Über alle Zeiten und Kulturen hinweg wird dem Sprechen und der Sprache eine mächtige, ja magische Macht zugesprochen. Sie verletzt im Streit und sie heilt in der Gesprächstherapie. Dem ohnmächtigen Bürger steht sie als mächtige Waffe gegen Missstände im Staat zur Verfügung. All dies ist Anlass genug, der Macht in der Sprache in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen nachzuspüren. Wie werden Mentoringbeziehungen von der Machtstruktur Sprache geprägt? Diese Kernfrage unseres Seminars wird zu einer kleinen Reise zu den Tiefen unserer Menschlichkeit, die ihren Ausdruck in unseren Worten findet.

Taner Yüksel ist Islamwissenschaftler, Kommunikationswissenschaftler und Pädagoge. Er arbeitet als Projektleiter im Projekt „Patenschaft – Praxis – Qualifizierung“ für den Sozialdienst muslimischer Frauen. Hier setzt er sich mit Mentoringbeziehungen, Diversität, der praktischen Umsetzung von Projekten und der Qualifizierung von Pat:innen auf der einen und Mentees auf der anderen Seite auseinander.

Aufzeichnung des Webinars:

Präsentation zum Webinar:

Machtstruktur Sprache


Die Webinar-Reihe findet im Rahmen des Programms openTransfer #Patenschaften statt. #Patenschaften fördert die Vernetzung, den Wissenstransfer und die Verbreitung von Patenschafts-, Tandem-, und Mentoring-Initiativen bundesweit. Alle Angebote des Programms sind kostenfrei.

openTransfer #Patenschaften ist ein Programm der Stiftung Bürgermut mit Unterstützung durch das Bundesprogramm “Menschen stärken Menschen” des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Ein Kommentar bei “#Patenschaften Webinar-Reihe: Zusammen ist man weniger allein – Beziehungsarbeit im hybriden Raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.