Klimaschutzkonzept 2.0 digital

Matthias Hots, Klimaschutzmanager der Stadt Braunschweig

https://www.braunschweig.de/leben/umwelt_naturschutz/klima/klimaschutzkonzept-2.0/klimaschutzkonzept.php

„2021 wird ein herausforderndes und wegweisendes Jahr. Mit dem neuen Klimaschutzkonzept 2.0 möchte die Stadt Braunschweig ab Sommer 2021 ihren Beitrag zum Pariser Klimaschutzabkommen neu formulieren. Wer, was, wie, wie viel – bisher waren Klimaschutzkonzepte dicke Wälzer, die außerhalb von Expert:innenkreisen eher unbekannt blieben. Wie ließe sich ein solch umfangreicher und wegweisender Prozess online, interaktiv und informativ darstellen?

Ich möchte euch grob das Konzept vorstellen und dann gemeinsam überlegen, wie es außerhalb einer Papierversion verbreitet werden könnte.“

Ausgangslage

  • Konkrete Maßnahmen zur Beteiligung wurden erarbeitet (Workshops mit Stakeholder:innen)
  • Transparenz für Öffentlichkeit wichtig: „Was haben wir zu tun?“
  • Konzept soll in die allgemeine Diskussion einfließen und raus aus kommunalen internen Kreisen
  • Klar machen, dass es Investitionen ins Klima sind (Photovoltaik-Gewinne) statt „Kosten“

Fragen/Herausforderungen

  • Übersichtlichkeit versus Komplexität
  • Einfache Handhabung wichtig

Ideen/Rückmeldungen

  • Eigeninitiative zeigen und vormachen, statt mit Infos und Maßnahmen zu erschlagen
  • Moodboards zu Themen bereitstellen
  • Aufzeigen: Was gibt es schon in der Region?
  • Verschiedene Level der Tiefe ermöglichen
  • Prezi als Visualisierungsrichtung (mal nachschauen)
  • TU-Institute befragen
  • Darstellung als Karte, Energieatlas (Land Berlin): https://energieatlas.berlin.de/, Daten müssen auch angeguckt werden können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.