Workshop: Mentor:innen gesucht! Akquise-Strategien für Patenschaftsorganisationen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die mentale Gesundheit des Einzelnen sowie auf die Gesellschaft und damit zusammenhängende Veränderungen, zeigen sich auch in der Patenschafts- und Mentoringarbeit. Die Akquise von ehrenamtlichen Mentor:innen und teilweise auch von Mentees ist für viele Organisationen deutlich schwieriger geworden seit Beginn der Pandemie. 

An diesem Workshop-Tag analysieren wir gemeinsam, inwiefern sich die Motivation von ehrenamtlich Engagierten und Mentees seit der Pandemie verändert hat. Ihr habt die Möglichkeit, euch mit anderen Koordinator:innen über verschiedene Akquise-Strategien auszutauschen, gemeinsame Lösungsansätze zu entwickeln und Learnings weiterzugeben. Die Agenda beinhaltet einen Impuls, eine praxisnahe Arbeitsphase sowie Austausch und Vernetzung mit anderen Projektkoordinator:innen.

Wichtig: Sehr gerne könnt ihr euch für das gesamte Programm oder auch nur einzelne Workshops und Trainings anmelden. Für die analogen Workshops in Köln und Essen haben wir die Anmeldefrist des 11. November 2022.

Wenn ihr euch für mindestens zwei Module anmeldet, können wir gerne Teilnahmezertifikate ausstellen.


Hier ein Einblick ins Programm:

Impuls: Mentor:innen finden und binden – Strategien und Herausforderungen von ArbeiterKind.de

Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels, was insbesondere die Corona-Pandemie und alle damit einhergehenden Veränderungen zutage gebracht haben. Nicht nur alles um uns herum befindet sich im Wandel, sondern auch wir selbst und wie wir unser tägliches Leben gestalten wollen. Bei vielen To-dos und stetiger Erreichbarkeit: Was macht ehrenamtliches Engagement attraktiv? Gibt es Unterschiede von früher und heute? Und wenn ja, wie müssen wir einlenken?

Lisa Maria Dziobaka von ArbeiterKind.de berichtet aus ihrer Projektpraxis über eigene Akquise-Strategien, Herausforderungen und Learnings.

Referentin:

Lisa Maria Dziobaka ist Bundeslandkoordinatorin der spendenfinanzierten, gemeinnützigen Organisation ArbeiterKind.de in Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt die vielen Ehrenamtlichen in NRW, die mit ihren eigenen Geschichten und Erfahrungen Mut zum Studium machen. Als Bergmannstochter ist sie ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Sie hat als erste in ihrer Familie studiert und kennt die vielen Hürden, die es zu meistern gilt, wenn man nicht aus einem akademischen Umfeld stammt. Sie möchte junge, mutige Menschen dabei unterstützen, ihren Weg zum Studium und darüber hinaus zu gehen. Manchmal sind die Steine im Weg nur Kohlebrocken, die helfen, das Feuer am Laufen zu halten. Glück auf!

Workshop: Akquise von Ehrenamtlichen: Motivation und Strategien für die Zukunft

Programme, die auf ehrenamtlichem Engagement beruhen sind in starkem Maße abhängig von gesellschaftlichen Veränderungen. Dies macht sich auch in der Gewinnung und Beziehungsarbeit mit Ehrenamtlichen bemerkbar. Ausgehend von den Zukunftsszenarien der Studie „Zivilgesellschaft 2031“ erarbeiten wir in diesem Workshop Ansätze, wie Handlungsstrategien aussehen können, um auf Veränderungen im Ehrenamt zu reagieren. Und wir schauen uns die neun wichtigsten Aspekte in der Arbeit mit engagierten Menschen an.

Dabei tauschen sich die Teilnehmenden intensiv aus und erhalten die Möglichkeit, ihren individuellen Weg zu skizzieren. Es werden konkrete Handlungsstrategien entwickelt, um mit der veränderten Situation umzugehen und ehrenamtliche Mentor:innen und auch Mentees zu gewinnen. Die Teilnehmenden reflektieren dabei die Wünsche und Motivation von Ehrenamtlichen und diskutieren Formen des Engagements.

Wiebke Doktor ist Theaterwissenschaftlerin (M.A.) und Fundraising-Managerin sowie Systemische Organisationsentwicklerin. Sie ist Geschäftsführerin des Conversio Instituts berät seit 15 Jahren Organisationen beim Auf- und Ausbau von Fundraising. Sie begleitet komplette Prozesse der Integration von Fundraising in vorhandene Strukturen und hat als Systemische Organisationsentwicklerin dabei immer ein Auge auf ein gutes Zusammenwirken aller Beteiligten. Für den Deutschen Fundraising Verband leitet sie ehrenamtlich die Fachgruppe Kultur.

Eckdaten zum Workshop-Tag:

Zeit: 17. November 2022, 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: analog in Essen (Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Straße 18-26, 45127 Essen)


Diese Angebote finden im Rahmen des Programms openTransfer Patenschaften statt. openTransfer Patenschaften fördert die Vernetzung, die Verbreitung und den Wissenstransfer von Patenschafts-, Tandem-, und Mentoring-Initiativen bundesweit. Alle Angebote des Programms sind kostenfrei.

Logo des Projektes openTransfer Patenschaften

openTransfer Patenschaften ist ein Programm der Stiftung Bürgermut mit Unterstützung durch das Bundesprogramm “Menschen stärken Menschen” des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.