Webinar: Digitale Tools für soziale Projekt im Wachstum

Am 23. Juli 2014 stellte Bea Paeßler von der Virtuellen Akademie im openTransfer Webinar digitale Tools vor, die für soziale Projekte im Wachstum und Transfer nützlich sein können. Sie helfen bei der Öffentlichkeitsarbeit, beim Fundraising oder bei der Organisation der gemeinsamen Arbeit, auch an verschiedenen Standorten.

 

Gelber Kreis; in der Mitte eine nach links offene Klammer   Digitale Tools für soziale Projekt im Wachstum

Wenn Sie eine Idee transferieren möchten, dann sind Sie und Ihr Team darauf angewiesen, Ihr Vorhaben bekannt zu machen und so reibungslos wie möglich – auch über verschiedene Standorte hinweg – zusammenzuarbeiten. Das Internet bietet mittlerweile eine Fülle an Unterstützungsangeboten für die tägliche Arbeit. Bea Paeßler stellte eine Reihe von nützlichen Helfern (Tools) vor, die sich für die virtuelle Zusammen- und Öffentlichkeitsarbeit bewährt haben. Sie können sich zum Beispiel von Doodle bei der Organisation von Terminen unterstützen lassen, Ihre Dateien für alle Teammitglieder jederzeit zugänglich in einer Dropbox speichern oder auf Kampagnenseiten wie betterplace.org Spendengelder sammeln.

Präsentation ansehen: http://bit.ly/1lj50ID

Referentin: Bea Paeßler, Virtuelle Akademie

 

Gelber Kreis; in der Mitte eine nach links offene Klammer  Weitere Webinare der openTransfer Akademie

 

CC Lizenz

Dieser Text steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht Kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Lisa Fedler

Lisa Fedler ist Literaturwissenschaftlerin, Social Media Redakteurin und seit Schulzeiten ehrenamtlich aktiv. Sie unterstützt die Stiftung Bürgermut bei der Organisation der openTransfer CAMPs, beim Projekt Weltbeweger und dem Online-Magazin Enter. Journalistisches Schreiben, das Erstellen von kreativen Video-Clips und das Konzipieren von Social Media-Kampagnen machen ihr besonderen Spaß. Ihre Interessensgebiete reichen dabei von sozialem Engagement über frauenpolitische Themen bis zu kulturellen Events. Nachdem sie lange vorrangig offline in verschiedenen lokalen Initiativen engagiert war, ist sie nun von den Möglichkeiten fasziniert, die Social Media für Vernetzung und Austausch bietet und findet die Gedanken zum Thema Projekttransfer sehr spannend, die die verschiedenen Autorinnen und Autoren auf dieser Plattform und bei Aktionen wie der Blogparade äußern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert