Accelerator Lunch: Strategie statt Schockstarre!

© Ronja Arndt Fotografie

Im ersten Lunch diesen Jahres dreht sich alles um die Angebotsskalierung und Organisationsentwicklung gemeinnütziger Organisationen in Krisenzeiten. Denn egal ob Klimakrise, Coronakrise oder Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine – seit Jahren befinden wir uns im Dauerkrisenzustand und kein Ende in Sicht.

Gemeinsam mit unseren beiden Referent:innen, Julia Freudenberg von der Hacker School und Melanie Eckert von krisenchat, sprechen wir darüber, wie sich soziale Organisationen auch in angespannten Zeiten um sich selbst, ihre Weiterentwicklung und ihr Wachstum kümmern können.

Neben zwei kurzen Inputs, in denen die beiden Referentinnen auf die Entwicklungen ihrer Organisationen in den letzten Jahren eingehen, wird es während der Veranstaltung viel Raum für das gemeinsame Reflektieren und Austauschen mit euch geben.


Warum ihr dabei sein solltet ?

  • Ihr erfahrt, wie andere Organisationen auf akuten Herausforderungen reagiert haben und was sie aus ihren Erfahrungen gelernt haben.
  • Ihr könnt euch mit Expert:innen und anderen Organisationen vernetzen und austauschen.
  • Ihr erhaltet Einblicke in zwei skalierende Organisationen und ihre Arbeit.

Alle Details im Überblick:

Datum: 21.02.2023
Uhrzeit: 13:00 – 14:30 Uhr
Ort: digital via Zoom


Über openTransfer Accelerator

Dieses Angebot findet im Rahmen des Programms openTransfer Accelerator statt. Der openTransfer Accelerator ist ein Programm der Stiftung Bürgermut mit Unterstützung der aqtivator gGmbH. Wir unterstützen gemeinnützige Organisationen dabei, strukturiert zu wachsen, ihre Wirkung zu verbreiten und ihren individuellen Weg der Skalierung zu finden. Herzstück des Accelerator ist das 12-monatige Skalierungsstipendium.

Unterstützt durch