Veröffentlicht in Allgemein
Das Icon, das für Session-Dokumentationen steht.

Ehrenamt – für manche nur ein kurzfristiger Spaß?

Till Gassmann stellte seinen jungen Verein vor, der Teil der Mentoringinitiative Rock Your Life! ist. Von den angestrebten 15 Patenschaften zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden pro Jahr enden nicht wenige vorzeitig. In der Session wurden mögliche Gründe und Lösungsstrategien gesammelt. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Das Icon, das für Session-Dokumentationen steht.

Fuck up-Sesion: Was lief schief? Woraus können wir lernen?

Die zentrale Frage der Session hatte ihren Ursprung im openTransfer PITCH FOR GOOD am Vorabend des Barcamps. Während ihrer Präsentation wurde Janne Dörge nach einem „ertragreichen Fehler“ gefragt. Dies nahm sie in ihrer Session auf und fragte nach „Fails“ und „Learnings“. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Das Icon, das für Session-Dokumentationen steht.

Sozial-räumliche Integration in Städten – Herausforderungen aus der Praxis

In der Session wurden Vorschläge und Ideen für erfolgreiche Projekte mit Geflüchteten im urbanen Raum gesammelt und von den Teilnehmenden diskutiert. Ziel war es, diese Inputs in die Arbeit der Innovationsplattform Zukunftsstadt (IPZ) einfließen zu lassen und die Forderungen der Initiativen vor Ort an die politischen Entscheidungsträgerinnen und -träger weiterzuleiten. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Ein junger Mann mit Bart erklärt etwas.

Infaction: Integration durch BMX fahren

In der Session stellte Marcel Heinrich vor, wie die Trendsportart BMX bei der Integration junger Geflüchteter helfen kann und berichtete über das Netzwerk, das Infaction aufgebaut hat, um jungen Geflüchteten „BMXen“ zu ermöglichen. Mehr
Drei junge Männer und eine Frau sitzen in einer Stuhlreihe und lachen.

Konkrete Wünsche von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten

Wovon träumt zum Beispiel ein 16-jähriger Afghane, der im Iran aufwuchs und nun in Deutschland gelandet ist? Gemeinsam mit den Teilnehmenden an der Session wurden Ideen gesammelt, wie diese Wünsche in die Tat umgesetzt werden können. Dabei wurde auch klar, dass zuständige Behörden und Engagierte nicht selten aneinander vorbeireden. Mehr
Veröffentlicht in Allgemein
Ein junger Mann mit Basecap erläutert etwas am Laptop.

Empathie mithilfe neuer Technologien – ein Experiment

Marcel Neuenhaus, Student an der Hochschule Hamm-Lippstadt, hat ein Experiment zur Interaktion von Mensch und Maschine entwickelt. Seine Forschungsgruppe beschäftigt sich mit einem Virtual-Reality-Erlebnisszenario, das Kriegserfahrungen von Geflüchteten für andere erfahrbar macht und durch den Perspektivenwechsel Empathie erzeugen könnte. Mehr
Veröffentlicht in Qualität
Das Icon, das für Session-Dokumentationen steht.

Wie Muttersprachlerinnen und Muttersprachler mobilisieren?

Die Studierendengruppe der Katholischen Stiftungsfachhochschule München (KSFH) belegte ein Blockseminar zum Thema Freiwilligenmanagement im Studiengang Soziale Arbeit. Sie warf die Frage auf, wie Muttersprachlerinnen und Muttersprachler für Willkommenskultur-Initiativen mobilisiert werden können. Mehr