Webinar „Fragen kostet nichts, oder doch? Kaltakquise in NGOs.“ mit Heidrun Lüdtke

Mal Hand aufs Herz: Wer von Euch hat sich schon einmal mit Kaltakquise beschäftigt? Eigentlich ist es ganz leicht: Hörer in die Hand und anrufen. Aber: Wie beginne ich so ein Gespräch überhaupt? Wie schaffe ich es, dass mein Gesprächspartner mir interessiert zuhört und mich nicht gleich genervt abwimmelt? Fragen, die viele von der Kaltakquise abhalten. Doch ist gerade diese ein wichtiges Medium um neue Förderquellen aufzumachen. In dem einstündigen Webinar zeigt Euch Heidrun Lüdtke, selbstständige Fundraising- und Organisationsberaterin, wie Ihr die größten Fundraising-Fehler umschifft und gezielt neue Förderpartner ansprecht.

 

Gelber Kreis; in der Mitte eine nach links offene Klammer   Fragen kostet nichts, oder doch? Kaltakquise in NGOs

Inhalte:

1. Warum ist Kaltakquise ein wichtiges Instrument im Fundraising?

2. Wie finde ich den passenden Gesprächseinstieg?

3. Was sind die größten Fehler bei der Kaltakquise?

Präsentation und Materialien:

Praesentation Webinar #22 (Die komplette Präsentation des Webinars von Heidrun Lüdtke)
Beispiel für einen Telefonleitfaden (Ein Beispiel für einen Telefonleitfaden von AKTIVOLI Marktplatz gute Geschäfte)

Referent: 

Heidrun Lüdtke ist Expertin im Thema Fundraising. Die zertifizierte Stifungsmanagerin und Dipl. Sozialarbeiterin initiierte u.a. den 1. Marktplatz für „Gute Geschäfte“ in Hamburg und berät inzwischen als selbstständige Funraising Managerin Unternehmen und NGOs in Sachen Fundraising und Organisation. Mehr Infos unter http://www.heidrun-luedtke.de/

 

Gelber Kreis; in der Mitte eine nach links offene Klammer  Weitere Webinare der openTransfer Akademie

 

CC Lizenz

Dieser Text steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht Kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Die openTransfer Akademie ist ein Programm der Stiftung Bürgermut. Vielen Dank an unsere Partner und alle Referenten, die Ihnen die kostenlose Teilnahme an den Webinaren ermöglichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.