Keep calm and carry on – Fundraisingtipps

Icon__btn_Finanzen_gross

Viele Projekte sind prekär finanziert, etliche von ihnen werden aus Geldmangel wieder eingestellt. Schade um die vielen guten Ideen, die wir doch brauchen! In meinem Artikel lesen Sie, wie das verhindert werden kann. Alexa Gröner vom Blog fundraising2.0 über ihre Erfahrungen beim Aufbau einer strategischen Projektfinanzierung.

 

dfbb964a1a8f255c24eb850dc37ed“Keep calm and carry on“ hängt seit einiger Zeit über meinem Schreibtisch. Das ist bestimmt die beste Empfehlung, wenn es mal wieder eng wird bei der Projektfinanzierung. Das passiert immer wieder und das ist normal.

Das muss aber nicht so schlimm sein, wenn man sich schon etwas mit dem Thema Fundraising, also dem strategischen Aufbau von Spenden, Freiwilligen, Unterstützern, Sponsoren und Crowdfunding auseinandergesetzt hat. Dann kann man nämlich wahrscheinlich auf Finanzierungs- oder Marketing-Ideen zurückgreifen, die man noch nicht ausprobiert hat.

Die meisten Projekte leben aber dennoch leider prekär in den Tag hinein und ich habe schon viele Projekte erlebt, die aus Geldmangel eingestellt werden mussten. Schade um die vielen guten Ideen, die wir doch brauchen!

 

Aus den vielen Sessions, Vorträgen und Workshops, die ich seit fünf Jahren zum Thema Fundraising-Aufbau gegeben habe, konnte ich gemeinsam mit den Teilnehmern ein einfaches Werkzeug entwickeln, mit dem jeder Projekt-Initiator einfach Schritt für Schritt einen strategischen Fundraising-Plan erstellen kann. Das fundraising2.0:kit ist ein visuelles Do-it-yourself KIT, das Euch Schritt für Schritt zum Fundraising-Plan begleitet, der genau zu Euch und Eurem Projekt passt. Und zwar mit der Freude, die Euer Projekt trägt.

Fundraising wird dann wirklich zu „Fun“, wenn man erste Ergebnisse sieht, das können die deutlich gestiegenen Besucherzahlen auf der Webseite sein, neue Fans auf der Fanpage oder eine erfolgreiche Spenden- oder Crowdfunding-Aktion.

Die Top 5 Fragen zum erfolgreichen Fundraising

Um überhaupt mit dem Fundraising zu starten, sollten folgende fünf Voraussetzungen erfüllt sein:

 

Für alle, die viel vorhaben und die ihr gutes Projekt auch noch in zwei bis sechs Jahren umsetzen möchten. Für alle, die nicht so viel Zeit oder Geld haben, um eine teure Fundraising-Ausbildung zu machen. Für alle, die sich keinen Fundraiser oder eine Agentur leisten können. Für alle, die kreativ und intelligent genug sind, den Fundraising-Faden zu sehen, ihn aufzunehmen und weiter zu spinnen. Für alle, die wirklich wissen, wie wichtig Geld und Unterstützer sind. Für alle, die ihre Freiwilligen und Spender nicht enttäuschen möchten.

Für alle, die in ihr Projekt verliebt sind: Easy Fun(d)raising Session auf dem openTransfer CAMP.

 

CC Lizenz

Dieser Text steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht Kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Unported Lizenz. Foto: http://en.wikipedia.org/wiki/Keep_Calm_and_Carry_On

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.