openTransfer CAMP #Zukunft – nachhaltig und digital

Ihr wollt mitreden, gemeinsam Ideen umsetzen und Digitalisierung nachhaltig gestalten? Dann kommt am 5. März 2021 zum openTransfer CAMP #Zukunft! Wir möchten uns mit euch vernetzen und neue Motivation und Inspirationen sammeln.

Nicht erst seit Beginn der Pandemie wird unser Leben immer digitaler. Videokonferenzen, Apps und Algorithmen bestimmen zunehmend unseren Alltag. Dem Klima hilft das oft nicht – zu häufig ist sogar das Gegenteil der Fall: Hardware mit immer kürzerer Lebensdauer verschlingt Rohstoffe, das Streamen von Musik und Videos verbraucht enorme Energie und wohin wollen wir mit dem vielen Elektroschrott? Gleichzeitig dominieren globale Plattformen die digitale Kommunikation und Wirtschaftstätigkeit. Und schließlich will der Graben zwischen denen, die über nötige Infrastruktur und Kenntnisse verfügen, und denen, die abgehängt werden, nicht kleiner werden.

Umso wichtiger, dass wir unsere digitale Zukunft selbst in die Hand nehmen! Wir möchten mit euch darüber diskutieren, wie das nachhaltiger, fairer und ökologischer funktionieren kann. Denn bei allen Problemen sind Lösungen für zahlreiche Herausforderungen immer häufiger Teil der Lösung: Communities erarbeiten spannende Open-source-Softwares, Maker Spaces erfinden technische Lösungen für Mobilitäts- und Umweltfragen, Partizipation kann online neu gedacht werden.

Wer dabei sein wird?

Ihr könnt in Initiativen, die digitale Kampagnen für Klimaschutz entwickeln, bei Sozialunternehmen, die datenschutzkonforme Apps programmieren, in Freiwilligenagenturen, Bürgerstiftungen, Kommunalpolitik, Stadteilzentren, hauptamtlich, ehrenamtlich oder auch noch gar nicht aktiv sein – auf dem CAMP ist jede:r willkommen!

Eigentlich wollten wir – die Stiftung Bürgermut, die Braunschweigische Stiftung und Spielfeld Gesellschaft – euch zu einem hybriden Camp einladen. Also: Uns mit einer kleinen Gruppe in Braunschweig treffen, und mit über 100 Teilnehmenden aus ganz Deutschland digital mitdiskutieren.

Das Camp findet auf jeden Fall digital statt! Im Laufe des Februars entscheiden wir, ob es möglich ist, Corona-konform mit einer kleiner Gruppe vor Ort zu sein. Wir halten euch auf dem Laufenden und bieten euch ggf. die Möglichkeit, euer Online-Ticket in ein Vor-Ort-Ticket umzuwandeln. 

In jedem Fall wird es in einigen Sessions um Themen gehen, die die Region umtreiben – in anderen um solche, die deutschlandweit interessant sind. 

Was passiert auf einem openTransfer CAMP konkret?

Die openTransfer CAMPs sind keine Konferenzen mit festgelegter Tagesordnung und Vortragenden. Ihr bringt eure Fragen, Herausforderungen, aber auch Expertise mit. Jede:r kann eine Session zu einem Thema anbieten, das sie:ihn interessiert. In den Sessions kann es um die unterschiedlichsten Fragestellungen gehen: Wie können digitale Tools meine Organisation unterstützen? Wie kann ich mich in meinem Stadtteil für mehr Nachhaltigkeit einsetzen? Und wie kann ich mich auch im Internet für Artenvielfalt stark machen?

Eckdaten zum openTransfer CAMP:

Zeit: 5. März 2021, 10 – 14:30 Uhr

Ort: Trafo Hub in Braunschweig und digital

Anmeldung: Über diesen Link oder per Mail an info@buergermut.de.

Sessionvorschläge bis zum 26. Februar einreichen oder ansehen: https://etherpad.wikimedia.org/p/2dYEhyJ-Th0Awsd8FUET

Hashtags: #otc21

Wer wir sind?

Veranstalterin des openTransfer CAMPs ist die Stiftung Bürgermut zusammen mit der Braunschweigischen Stiftung und Spielfeld Gesellschaft.

Die Stiftung Bürgermut ist eine der wenigen gemeinnützigen Organisationen in Deutschland, die sich auf das Thema Skalierung spezialisiert haben. Unser Anliegen ist es, bürgerschaftliches Engagement bekannter zu machen und gemeinnützige Projekte beim Wachsen zu unterstützen. Mit unserem Programm openTransfer und unseren Partner:innen fördern wir seit 2007 den Austausch und die Verbreitung sozialer Innovationen.

Die Braunschweigische Stiftung fördert als regionale Stiftung Projekte in Kunst & Kultur, Wissenschaft, Bildung & Erziehung sowie Sport. Zudem liefert sie seit 3 Jahren ein ganzheitliches Praxisbeispiel für die Digitalstrategie einer gemeinnützigen Organisation.

Spielfeld Gesellschaft ist eine Plattform für Austausch und Integration in Niedersachsen. Das Netzwerk stärkt sozialen Zusammenhalt, indem es Menschen und Ideen verbindet. Für eine offene Gesellschaft, in der jede:r Platz hat. Spielfeld Gesellschaft ist eine Initiative der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.

 

 

 

 

Foto Mitte: Andi Weiland / openTransfer.de; weitere Fotos: Jörg Farys / openTransfer.de