Webinar: Mit pro bono den Projekttransfer beschleunigen!

Wenn Fachleute ihre Kenntnisse ehrenamtlich für eine gemeinnützige Organisation einsetzen, nennt man dies Pro-bono-Dienstleistungen. Im Webinar der openTransfer Akademie am 23. September 2014 erläuterte Claudia Leißner von Proboneo, wie pro bono für den Projekttransfer nutzbar gemacht werden kann.

 

Gelber Kreis; in der Mitte eine nach links offene Klammer   Mit pro bono den Projekttransfer beschleunigen!


Pro bono publico ist lateinisch und bedeutet „für das Gemeinwohl“. Es meint den ehrenamtlichen Einsatz von Fach- und Führungskräften, die ihre Kompetenzen – aus Beruf, Aus- und Weiterbildung – zeitlich begrenzt in die Entwicklung einer gemeinnützigen Organisation einbringen.  Pro-bono-Dienstleistungen erfolgen auf Eigeninitiative von Privatpersonen oder organisiert durch Unternehmen. Pro bono grenzt sich von klassischem Ehrenamt durch den Einsatz beruflicher Fähigkeiten ab. Wie Sie pro bono im Projekttransfer nutzen können, darüber referierte die pro bono Spezialistin Claudia Leißner.

Referentin: Claudia Leißner, Proboneo gGmbH

 

Gelber Kreis; in der Mitte eine nach links offene Klammer  Weitere Webinare der openTransfer Akademie

CC Lizenz

Dieser Text steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht Kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Ein Kommentar bei “Webinar: Mit pro bono den Projekttransfer beschleunigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.