#thinklandscape – Die Stadt der Zukunft ist eine zugängliche, produktive und leistungsfähige Landschaft!

Sebastian Schlecht, lala.ruhr – das Labor für die Landschaft der Metropole Ruhr

Durch den Megatrand der Urbanisierung sind Städte zu dem Ort geworden, wo sich die meisten Menschen und die meiste Infraststruktur bündeln. Natur war hier für viele Generationen mehr zur Dekoration und Erholung geplant, und zu weiten Teilen unerwünscht. Gerade durch den Klimawandel geraten aber unsere Städte mehr und mehr unter Druck. Sie können Hitze, Dürre und Starkregen nicht mehr kompensieren, technische und ökologische Systeme geraten an Ihre Grenzen, die Lebensqualität sinkt und Risiken für Menschen und Infrastrukturen steigen rapide an. 
Mit dem Motto #thinklandscape ruft lala.ruhr dazu auf, Städte als Ökosysteme und damit uns selber als Teil einer produktiven Landschaft zu verstehen, die Straßen, Gebäude, Menschen und Natur in produktiver Weise inkludiert. Um unsere Städte auch in der Zukunft als lebenswerte Orte zu erhalten, müssen wir diese als eine zugängliche, produktive und leistungsfähige Landschaft gestalten. Das ist ein interdisziplinäre und komplexe Aufgabe, die einerseits vieles in Frage stellt und auf der anderen Seite viele Selbstverständlichkeiten offenlegt und dabei vielerlei Zugänge bietet. 

openTransfer CAMP New Green Munich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.