Webinar: Kampagnen und Protestformate

Raul Krauthausen ist Deutschlands bekanntester Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit. Vor Jahren schon blockierte er mit seinen Mitstreiter:innen die Fahrstühle im Berliner Bahntower, um den Verantwortlichen klarzumachen, was fehlende oder kaputte Fahrstühle für diejenigen bedeuten, die darauf angewiesen sind. Als Mitglied von AbilityWatch kettete er sich aus Protest gegen das Behindertengleichstellungsgesetz am Reichstagsufer fest, er kaperte eine PR-Kampagne des Bundesarbeitsministeriums und initiierte eine Undercover-Reportage von stern TV in Pflegeheimen.

Im Webinar stellt Raul Krauthausen zunächst 2-3 seiner eigenen Protestaktionen vor. Im Anschluss soll es darum gehen, wie man aus einem Anliegen zu konkreten Aktionen kommt. Berücksichtigt werden dabei ganz unterschiedliche Aktionsformate von der Petition bis zum Tortenwurf.

Wann & wo? 24. September 2019, 18.30-19.30 Uhr // online
Anmeldung:
Über das Anmeldeformular oder per E-Mail an info@buergermut.de

Zielgruppe: Das Webinar richtet sich vorrangig an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Stiftungen.

Während des Webinars könnt ihr über eine Chat-Funktion eure Fragen loswerden und mit den anderen Teilnehmenden interagieren. Wenn ihr im Vorfeld schon Fragen an unsere Referent:innen habt, schickt uns diese gerne an: info@buergermut.de.

 

Der Referent:

Raul Krauthausen ist Autor, Moderator, Medienmacher und Initiator der SOZIALHELDEN, die u.a. mit den Projekten Wheelmap oder Leidmedien für Aufsehen gesorgt haben. Als Mitglied von AbilityWatch organisiert er Kampagnen und Protestaktionen, um auf die fehlende Gleichberechtigung und konkrete Benachteiligung von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen.