openTransfer CAMP #Zusammenhalt – sichtbar engagiert

+++ verschoben vom 24. April auf den 13. November +++

Das openTransfer CAMP #Zusammenhalt geht in die nächste Runde! Nach dem CAMP #Zusammenhalt in Halle/Saale laden wir zu einem rein digitalen Barcamp ein, um uns dort mit euch über das Miteinander in der Gesellschaft auszutauschen, zu diskutieren, Motivation und Inspirationen zu sammeln – und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Das Logo des Barcamps, im Hintergrund Menschen

In der Corona-Krise rückt die Gesellschaft näher zusammen – trotzdem steht der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland auf der Probe. Denn die Corona-Krise verstärkt die Entwicklung, dass sich Gruppen radikalisieren, das Vertrauen in bisher Anerkanntes verlieren und weniger Raum für Diskussionen zwischen Andersdenkenden bleibt. Nach dem Mord an Walter Lübcke ist besonders Kassel ist von der zunehmenden Bedrohung von Politiker:innen und zivilgesellschaftlichen Akteur:innen tief erschüttert. Aber auch andernorts fordert der Einsatz für vielfältiges Miteinander Engagement und Mut.

Ein neues Miteinander kann nur vor Ort entstehen: Vereine, ehrenamtliche Initiativen und Projekte, aber auch Kommunalverwaltungen, Verbände sowie nicht zuletzt Stiftungen setzen sich für die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts ein.

Am 13. November 2020 möchten wir Projektmacher:innen und Engagierte, die sich ehrenamtlich oder hauptamtlich für gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen, zu unserem openTransfer CAMP #Zusammenhalt – sichtbar engagiert einladen. Sie können in Initiativen, die sich für eine vielfältige Gesellschaft einsetzten, bei Vereinen, die sich gegen rechte Gewalt stark machen, in Freiwilligenagenturen, Bürgerstiftungen, Kommunalpolitik, Kultur- und Sportvereinen oder auch in Stadteil- und Begegnungszentren aktiv sein.

Wir schaffen einen Raum und die Gelegenheit, sich auszutauschen, zu vernetzen und gemeinsam mehr zu erreichen – im Netz!

Was passiert auf einem openTranfer CAMP konkret?

Die openTransfer CAMPs sind keine Konferenzen mit festgelegter Tagesordnung und Vortragenden. Ihr bringt eure Fragen, Herausforderungen, aber auch Expertise mit. Jede:r kann eine Session zu einem Thema anbieten, das ihn interessiert. In den Sessions kann es um die unterschiedlichsten Fragestellungen gehen: Wie können digitale Tools meine Organisation unterstützen? Wie mache ich Vielfalt in meinem Stadtteil sichtbar? Und wie setze ich Rechtspopulismus kreative Ideen entgegen?

Wie ein rein digitales Barcamp abläuft, haben wir beim openTransfer CAMP goes digital im April erfahren (Nachbericht).

Eckdaten zum openTransfer CAMP #Zusammenhalt:

Zeit: 13. November 2020, 10:00 – 14:30 Uhr

Ort: Kassel und digital

Anmeldung: Meldet euch bitte über Eventbrite oder per E-Mail an info@buergermut.de an.

Sessionvorschläge einreichen oder ansehen: http://bit.ly/sessions_otckassel

Hashtags: #otc20

Wer wir sind?

Veranstalter des openTransfer CAMPs ist die Stiftung Bürgermut zusammen mit drei Mitgliedern der Allianz für gesellschaftlichen Zusammenhalt: der Bertelsmann Stiftung, Körber-Stiftung und Robert Bosch Stiftung. Weitere Mitglieder des Zusammenschlusses sind die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Breuninger Stiftung, die Stiftung Mercator, die Vodafone Stiftung und die Zeit-Stiftung Gerd und Ebelin Bucerius. Netzwerkpartner sind das Freiwilligenzentrum Freiwillig in Kassel! e.V., das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und die LAGFA Hessen.

Die Stiftung Bürgermut ist eine der wenigen gemeinnützigen Organisationen in Deutschland, die sich auf das Thema Projekttransfer spezialisiert haben. Unser Anliegen ist es, bürgerschaftliches Engagement bekannter zu machen und gemeinnützige Projekte beim Wachsen zu unterstützen. Mit unserem Hauptprogramm openTransfer und unseren Partner:innen fördern wir seit 2007 den Austausch und die Verbreitung sozialer Innovationen.

Partner:innen:

 

Netzwerkpartner:innen:

 

Fotos: Computer: Andi Weiland / openTransfer.de // andere Fotos: Jörg Farys I openTransfer.de