openTransfer Accelerator: Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten

Der openTransfer Accelerator unterstützt Organisationen dabei, ihre sozialen Innovationen groß zu machen. Unsere zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten im Rahmen von Vor-Ort-Workshops, Webinaren und individueller Begleitung bis zu zwölf Monate lang geballtes Transfer-Wissen von praxiserfahrenen Expertinnen und Experten sowie den Zugang zur Accelerator-Community.

Wir freuen uns, Ihnen hier die teilnehmenden Organisationen des Jahrgangs 2017/18 vorzustellen. Wir heißen in der openTransfer Accelerator Community herzlich willkommen:

 

Caritasverband Düsseldorf / Adventskalender „Familiengeheimnisse“

Der interaktive Adventskalender „Familiengeheimnisse“ für Schulklassen spricht die Themen psychische Erkrankungen und Suchterkrankungen in der Familie an, ohne Jugendliche zu „entblößen“.

Mehr erfahren.

 

ChangeWriters e.V.

ChangeWriters e.V. setzt sich für eine gelingende Beziehung zwischen Schülern und Lehrern ein. Ihre Methoden ermöglichen außergewöhnliche Momente im Klassenraum und erhöhen die Bildungschancen von Jugendlichen.

Mehr erfahren.

 

CorrelAid

CorrelAid bieten Datenanalyse-Beratung für Organisationen mit sozialem Auftrag an, vernetzen junge, engagierte Data Scientists und bieten ihnen eine Plattform, ihre Kenntnisse anzuwenden und zu erweitern.

Mehr erfahren.

 

Mehrere Frauen mit Kopftuch und eine ohne stehen in einer Reihe und lachen.

Crespo Foundation / SABA

SABA ist ein Bildungsstipendien für Migrantinnen. Die Crespo Foundation ermöglicht mit dem Programm pro Jahr 25 Frauen aus dem Rhein-Main-Gebiet im Alter zwischen 18 und 35 Jahren einen Schulabschluss.

Mehr erfahren.

 

German Angels Initiative

Mit ihrem Angebot fördert die German Angel Initiative sozial benachteiligte Kinder und Flüchtlingskinder gemeinsam mit ehrenamtlich wirkenden Studenten individuell und frühzeitig.

Mehr erfahren.

 

Verschiedene Menschen, alt und Jung, mit und ohne Behinderunf stehen vor einer Kletterwand oder sind an der Wand.Ich will da rauf e.V

„Ich will da rauf!“ steht für Inklusion durch ein gemeinsames Hobby – Klettern. Seit 2009 organisiert der Verein Klettergruppen für Menschen mit und ohne Behinderung.

Mehr erfahren.

 

Känguru – Verein für frühkindliche Bildung e.V.

Känguru-Kurse bieten Kindern im Alter bis 36 Monaten und deren Familieneine gezielte Unterstützung beim Aufbau einer stabilen Bilingualität und der Integration in die Kita.

Mehr erfahren.

 

mehrere Menschen stehen in einem weißen Raum, eineige sitzen auf einem weißen Block.Jugendnotmail

JugendNotmail bietet jungen Menschen bis 19 Jahre kostenlose und anonyme Online-Beratung für jede Lebensnotlage. Ca.100 Fachkräfte aus den Bereichen Psychologie und Sozialpädagogik beraten die Jugendlichen ehrenamtlich.

Mehr erfahren.

 

Kai von MundraubMundraub

Mundraub verbindet Menschen mit Obstbäumen. Auf der mundraub-Karte kann jeder essbare Landschaften kartieren und entdecken, Aktionen organisieren, Gruppen gründen oder mundraub-Touren anbieten.

Mehr erfahren.

 

Stiftung Fairchance

Das Sprachförderprogramm „MITsprache“ der Stiftung Fairchance hat das Ziel, benachteiligte Kindern durch gezielte und kontinuierliche Sprachförderung eine faire Chance auf gute Bildung zu ermöglichen.

Mehr erfahren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.