Veröffentlicht in News

Digitale Barrierefreiheit verstehen und mit Boardmitteln prüfen

Jörg Morsbach machte vor, wie man in wenigen Schritten einen Eindruck von der Barrierefreiheit einer Webseite bekommt. Die Teilnehmenden erfuhren, welche Richtlinien es gibt und worauf beim Erstellen von Internetseiten zu achten ist. Im letzten Abschnitt haben die Teilnehmenden die Webseite der Aktion Mensch gemeinsam geprüft. Mehr
Veröffentlicht in News

Inklusives Unternehmertum

Start-ups und Gründer finden immer mehr Anerkennung in der der deutschen Wirtschaft, aber auch im gemeinnützigen Sektor. In den Medien treten sie als Social Entrepreneure auf. Sören Rogoll fragte sich, warum er noch nie einen Social Entrepreneur mit Behinderung auf der Titelseite eines Wirtschaftsmagazins gesehen hat. Mehr
Veröffentlicht in News

„Der ganz normale Wohnsinn“ – Plattform für inklusives Wohnen

„Ach, das klingt ja cool, hab ich ja noch nie gehört“. Diesen Satz hat Tobias Polsfuß so oder so ähnlich immer wieder gehört, wenn er von seiner inklusiven WG erzählt hat. Das brachte ihn auf die Idee für sein Start-up: „Der ganz normale Wohnsinn“. Mehr
Veröffentlicht in News

FashionAbility: Warum ist Fashion (noch) nicht inklusiv?

Cinderella Glücklich macht mit ihrem Projekt auf eine Lücke in der Modeindustrie aufmerksam: Mode für Menschen mit Behinderung. Deshalb baut sie jetzt einen Onlineshop sowie ein Netzwerk auf und organisiert Fortbildungen fürs Verkaufspersonal. Mehr
Veröffentlicht in News

Aktion Mensch – Herausforderung digitale Barrierefreiheit

Um digitale Barrierefreiheit voranzubringen, plant die Aktion Mensch verschiedene Maßnahmen. Welche das sind, haben Nadja und Michael in ihrer Session vorgestellt. Sie nutzten die Gunst der Stunde, um mit den Teilnehmenden weitere Ideen zu entwickeln. Mehr
Zu sehen ist ein Tisch mit mehreren gelben Post-it-Zettel darauf, links ein Laptop, rechts eine Hand, die ein Smarphone hält.

NPO-Blogparade: Wie kommt Barrierefreiheit im Netz voran?

Beim openTransfer CAMP Inklusion am 30. Januar 2016 in München, das wir zusammen mit der Aktion Mensch veranstalten, geht es um digitale Inklusion und virtuelle Sozialräume. Im Vorfeld möchten wir Sie zu einer Blogparade einladen und über Folgendes diskutieren: Mehr

Rollifräulein – Selbstständigkeit mit Sprachhandicap

Tanja Kollodzieyski ist vielen als bloggendes „Rollifräulein“ bekannt. In der Session berichtete sie von Situationen, in denen Inklusion noch eine ferne Vision zu sein scheint und davon, wie sie sich selbst und anderen Menschen mit ähnlicher Behinderung Mut macht. Mehr